Offene Portale und Angebote für Religionsunterricht zuhause...

Bedingt durch die Schulschließungen in Folge der Corona-Pandemie hat sich das Unterrichtssetting von einem Tag auf den anderen fundamental verändert. Auch im Zuge der schrittweisen Öffnung der Schulen soll Unterricht in einer Kombination von Präsenz- und Fernlernangeboten (digital und analog) sichergestellt werden. Besonders die Klassen, die nicht an der Schule präsent sind, sollen weiter online bzw. über von Lehrkräften zusammengestellte Arbeitspakete unterrichtet werden.

Wichtig ist es entsprechend den eigenen Möglichkeiten und des besonderen Anspruchs des Religionsunterrichts, mit den Schüler/innen in irgendeiner Form in Beziehung zu bleiben, für Fragen offen zu sein, Verunsicherungen abzumildern und sie in dieser schwierigen Situation zu begleiten.

Abhängig von der konkreten schulischen Situation können den Schüler/innen auch zuhause im Kontext des Religionsunterrichts ansprechende Aufgaben und  Reflektionsangebote zur Verfügung gestellt werden. Auf diese Weise kann Religionsunterricht über virtuelle Wege fortgeführt werden.

Hier eine erste Auswahl zu Internetseiten und Portalen für den Religionsunterricht, aber auch zu einfach zu nutzenden digitalen Werkzeugen:

Für die Grundschule (Beispiele):

  • Die Internetseite https://www.religionen-entdecken.de bietet auf ansprechende und kurzweilige Art Materialien, Spiele und Filmsequenzen für das eigenständige, erste Erschließen anderer Weltreligionen.
  • Unter  https://www.kinderfunkkolleg-trialog.de finden sich ebenfalls O-Töne und Podcasts zu Themen rund um Christentum und Weltreligionen. Dies kann auch für Schüler/innen der Sekundarstufe I ansprechend sein.
  • Auf der interaktiven und liebevoll animierten Website 199kleinehelden.org kann man in kleinen Film-Clips Kinder aus aller Welt auf ihrem Weg in die Schule begleiten, deren Sicht auf die Welt erfahren und durch die Einladung zum Perspektivwechsel auch Impulse etwa für die eigene Sicht auf Schule bekommen. Ebenso finden sich dort Filme, die Kinder aus allen Kontinenten auf ihrem Weg zur Schule begleiten und ansprechendes Begleitmaterial.

Für alle Schularten:

  • rpp-katholisch.de - das religionspädagogische Portal der katholischen Kirche in Deutschland, bietet Materialien, zwei Webquests und weitere Anregungen unter dem Schwerpunkt „Schule digital“. Ein dort zugängliches Online-Unterrichtswerk bietet eine nach Thema und Stufe (Sekundarstufe I und Sekundarstufe II) geordnete  Zusammenstellung von Materialien, aus denen die Lehrkraft auswählen kann. Aktuelle Hinweise und Links auch via Twitter und Facebook (hier auch ohne Anmeldung).
  • rpi-virtuell ist das virtuelle religionspädagogische Institut der EKD, das unterschiedliche internetbasierte Angebote für den Religionsunterricht anbietet. Die damit verbundene Seite religionsunterricht.net will ein kostenloses „aktuelles Unterstützungsangebot“ bieten und stellt auf einem Portal konkret einsetzbare Materialien von Klassenstufe 3/4 bis zum Abitur zur Verfügung, die für die Schüler/innen bereitgesellt werden können. Alle Materialien sind kostenlos und stehen unter einer freien Lizenz.
  • Kids Challenge: „Ich mach‘ mir die Mobilitätswelt, wie sie mir gefällt!“  Der Gedanke des Frauenhofer-Instituts für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO  beim Reden und Planen der Mobilität von morgen diejenigen miteinzubeziehen, die davon in erster Linie betroffen sein werden, ist gleichermaßen überzeugend und reizvoll. Entsprechend hat ein Forscherteam eine nicht schulfachspezifische Video-Challenge für Schüler/innen aller Schularten ins Leben gerufen, die besonders auch in Zeiten des Homeschoolings attraktiv sein und wertvolle Impulse auf dem Weg in eine nachhaltige Zukunft bieten kann.   Einsendeschluss ist Mitte Mai.

Filme und Multimedia-Elemente:

  • Das Team des  Ökumenischen Medienladens in Stuttgart bietet momentan eine ganz besondere Hilfestellung an: So dürfen dort über das Medienportal verfügbare Medien auch auf digitalem Weg (etwa über kostenlose Filesharing-Dienste) den Schüler/innen zugänglich gemacht werden.
  • Filme und Multimediale-Elemente auch für den Religionsunterricht bietet das Portal planet-schule.de. Hier finden sich ansprechende und didaktisch aufbereitete Filme für unterschiedliche Altersstufen, die auch für die Schüler/innen frei zugänglich sind und zu denen Aufgaben gegeben werden können. Viele Filme können dort auch durch die Lehrkraft bearbeitet werden – etwa durch die Möglichkeit, bestimmte Ausschnitte festzulegen.
  • Kain und Abel, Gewissen und Soziale Gerechtigkeit – so lauten nur drei von weiteren Begriffen, die das Online-Projekt des ZDF God’s Cloud - https://www.zdf.de/kultur/gods-cloud - mittels kurzer Videosequenzen und verbindenden Experteninterviews bereitstellt und die Impulse für das Weiterdenken anbietet (Sekundarstufe I und Sekundarstufe II).
  • Auf der Homepage des Kindermissionswerkes Die Sternsinger.de  finden sich ansprechende Materialien zum Globalen Lernen – etwa frei zugänglich der Film zur diesjährigen Sternsingeraktion: "Willi im Libanon“ mit dem bei Kindern beliebten Fernsehmoderator und Reporter Willi Weitzel. Materialien wie ein Wissensquiz zur Auswertung oder auch weitere Videos mit Materialien zum Globalen Lernen bieten viele Möglichkeiten zum unterrichtlichen Einsatz (für Grundschule und Sekundarstufe I).

Digitale Werkzeuge:

  • Das Portal "LEAD“ der Universität Tübingen, das in einer Kooperation mit der University of California entstand, bietet für Lehrkräfte (und Lernende) wertvolle Hinweise zum Online-Unterricht:  Neben einer Hilfestellung für einen schnellen Einstieg in den Online-Unterricht können etwa auch "Fünf evidenzbasierte Tipps zu gutem Online-Unterricht“ mit konkreten Hilfestellungen hier konkrete Orientierung und Impulse für eine gewinnbringende, langfristige Beschäftigung mit dieser Thematik bieten.
  • Lernspiele für den (Religions-)unterricht
    Learningapps.org und learningsnacks.de – so lauten zwei kostenlose Internettools, die es den Lehrkräften nahezu selbsterklärend ermöglichen, in relativ kurzer Zeit verschiedene interaktive und multimediale Lernbausteine zu entwickeln. Diese ansprechenden Lernbausteine können in verschiedenen Phasen eingesetzt werden – zur Wissensvermittlung, Wiederholung oder auch zur eigenen Überprüfung des Gelernten. Auch kollaboratives Arbeiten mit Schülerinnen und Schülern ist etwa bei Learningapps mittels einer Pinnwand möglich.
    Auf den Seiten gibt es bereits einen großen Fundus an fertigen, von Kolleginnen und Kollegen entwickelten Bausteinen, auf die bereits zurückgegriffen werden kann. Die Schülerinnen und Schüler müssen sich für diese Seiten nicht registrieren. Die Bereitstellung eines Internetlinks kann genügen.
    Die Fachstelle Medien der Diözese Rottenburg-Stuttgart  hat ansprechende Erläuterungen hierfür bereitgestellt:  https://fachstelle-medien.de/learning-nuggets/
  • Die Clearingstelle Medienkompetenz der Deutschen Bischofskonferenz an der FH Mainz bietet eine regelmäßige aktualisierte Mindmap mit Online-Tools & Social Media für Medienpädagog/innen, die hilfreiche Tools auch für diverse Unterrichtssettings anführt, verlinkt und kurz aufschlüsselt.
  • Werkzeuge und Tools für das kollaborative Arbeiten (das gemeinsame Arbeiten von Schüler/innen an einem Produkt trotz räumlicher Trennung) in unterschiedlichen Phasen bietet etwa die Seite https://www.lehren-und-lernen.ch/kollaboration, die vom Religionspädagogischen Institut der Universität Luzern bereitgestellt wird. Auf dieser Seite finden sich auch Lernmodule für verschiedene digitale Hilfsmittel und deren sinnvollen didaktischen Einsatz.

Ideen und Initiativen der Schulseelsorge befinden sich hier


Religionspädagogische Koordinierungsstelle (RPK), 14.04.2020

 

 

"Kleine Menschen - große Fragen"

Tübinger Religionspädagogen haben eine Filmreihe für Kindertagesstätten zum Umgang mit schwierigen Fragen entwickelt.

In der Reihe "Kleine Menschen - große Fragen" wird der Tod eines Familienmitgliedes im Kindergarten behandelt.

"Was ist, wenn Oma stirbt?" von Ina Mecke   (pdf-Datei)

Hier finden Sie die Filme auf YouTube:
Episode 1:
Episode 2:
Episode 3:
Episode 4:
Episode 5: