Grund-, Haupt-, Werkreal-, Real-, Gemeinschaftsschulen- und Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren

Thema: Die Würde der Schöpfung ist unantastbar: Albert Schweitzer als Global Hero
Für katholische Religionslehrkräfte, die an Grundschulen und an der Primarstufe einer Gemeinschaftsschule unterrichten
Ziel: Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer klären anhand der Entfaltung des Lebens von Albert Schweitzer, insbesondere seiner Ethik der Ehrfurcht vor dem Leben und seiner von Würde getragenen Liebe zu Mensch und Natur, ihr religionspädagogisches Verhältnis zum Lehrgangsthema.
können das Lehrgangsthema in den katholischen Bildungsplan einordnen und sowohl den prozessbezogenen Kompetenzen als auch den inhaltsbezogenen Kompetenzen der Standardzeiträume zuordnen.
nehmen aus den vorgestellten Materialien Impulse für das Gespräch mit Kindern über Albert Schweitzer und weitere Global Heroes wie Felix Finkbeiner und Greta Thunberg mit.
können anhand von methodischen Reflexionen eigene Ideen für Projekte zum Lehrgangsthema im katholischen Religionsunterricht entwickeln .
Programm:
Albert Schweitzer ein Global Hero
Diesen Titel hätte Albert Schweitzer abgelehnt, denn ihm ging es in keiner Weise um eine „Selbstinszenierung“. Er handelte aus innerer Überzeugung ohne jegliche Rücksicht darauf, ob sein Handeln allgemeine Anerkennung fand oder auch nicht. Albert Schweitzer war anerkannter Tropenarzt, aber zugleich auch ein bekannter Theologe und Philosoph, Organist und Friedensnobelpreisträger, denn er stellte sein Leben in den Dienst der Würde der Schöpfung. Dem Leben in allen Facetten mit Liebe und Respekt zu begegnen in der bewussten Nachfolge Jesu. Die von ihm entwickelte Ethik der Ehrfurcht vor dem Leben ist für uns heute angesichts der globalen Gefährdung des Lebens von ungebrochener Aktualität.
Felix Finkbeiner und Greta Thunberg treten als moderne Global Heroes auf ihre Art für die Würde der Schöpfung ein, die sie bewahren möchten.
In diesem Lehrgang wollen wir Sie an Möglichkeiten heranführen, wie Sie mit den Kindern ins Gespräch kommen und in ihrem Alltag das Erbe Albert Schweizers umsetzen und sichtbar leben können.
In unterschiedlichen workshops erproben Sie selbst didaktisch-methodische Bausteine und Materialien und sichten ausgewählte Medien für Ihre eigene unterrichtliche Arbeit in der Schule.
Termin: 8. – 10. Februar 2021
Ort:  ZSL, Außenstelle Bad Wildbad
Leitung: Fortbildungsreferentin Sabine Baßler, Freiburg/Schuldekanin Carmen Trick, Nürtingen
Referent:  Gottfried Schüz, Dr. phil., Grund- und Hauptschullehrer, von 1994 bis 2014 Leiter des Staatl. Studienseminars für das Lehramt an Grund- und Hauptschulen Mainz, von 2002 bis 2005 Vorstandsmitglied der Wissenschaftlichen Albert-Schweitzer-Gesellschaft e.V., seit 2006 ehrenamtlicher Vorsitzender der Stiftung Deutsches Albert-Schweitzer-Zentrum Frankfurt am Main

Thema: Gleichnisse als Reich-Gottes-Botschaft Jesu
Für katholische Religionslehrkräfte, die Schüler/innen mit sonderpädagogischem Förderbedarf unterrichten
Lehrgang Nummer: LG P52DE
Termin: 22. - 24. März 2021
Ort:  ZSL, Außenstelle Bad Wildbad
Leitung: Fortbildungsbeauftragte Elke Bergmann, Holzgerlingen
Dipl.-Rel.Päd. Brigitte Muth-Detscher, Freiburg
Meldeschluss: 23. November 2020